Reiki

Depressionen biophysikalisch therapieren

Eine Depression kann in jeder Lebenslage oder auch in den unterschiedlichsten Gesellschaftsschichten vorkommen. Indikatoren sind meist zu viel Stress oder ein zu hoher Anspruch an sich selbst. Es gibt mittlerweile aber viele Möglichkeiten, die Depressionen erfolgreich zu behandeln. Eine sehr gute Alternative ist die biophysikalische Therapie.

Die Entstehung der Krankheit im Energiekörper

Beim Ansatz der Heilung von Depressionen durch die biophysikalische Therapie gilt es sich zuerst die Wurzeln der Krankheit anzusehen. Der biophysikalische Ansatz geht davon aus, dass eine Krankheit im Körper nur dann entstehen kann, wenn sie schon als Information im noch nicht erkennbaren Energiekörper vorhanden ist. Dabei ist es egal, ob es sich um einen Menschen oder ein Tier handelt, denn alle Lebewesen haben neben dem rein materiellen Körper, der für uns Menschen wahrnehmbar ist auch noch einen anderen, feinstofflichen und unsichtbaren Energiekörper, der ganz entscheidend für die menschliche Gesundheit ist. Das Wohlbefinden eines jeden Lebewesen ist also strikt abhängig von der Informationssteuerung des körperlichen Befindens und somit der Beeinflussung der menschlichen Gesundheit. Sämtliche Belastungen und Blockaden im Energiekörper sind nicht nur Nebenerscheinungen von anderen Krankheiten, sondern können auch immer Vorboten sein von relativ gefährlichen Krankheiten. Wenn es zum Ausbruch einer spezifischen Krankheit kommt, sind die Informationen der Krankheit bereits im materiellen, wie auch im energetischen Körper ausgetauscht worden. So ist es auch bei Krankheiten, wie Depressionen, der Fall, die sich durch die Symptome, wie Kopfschmerzen oder Unwohlsein, auszeichnen.

Der materielle Körper nach schulmedizinischen Diagnosen und die Heilung

Durch die gängigen, schulmedizinischen Diagnosen sind die Krankheitsprozesse im materiellen Körper erfassbar. Aber wichtig ist vor allem, dass der Energiekörper dafür verantwortlich sein kann, dass die Prozesse im materiellen Körper beeinflusst werden - meist durch die Informationssteuerung. Es ist somit möglich, dass die Therapie nicht direkt auf den materiellen Körper abzielen muss, sondern indirekt über den Energiekörper sich auch positiv auf den materiellen Körper auswirkt. Will man Depressionen biophysikalisch therapieren, wird die Krankheit einzig und alleine deswegen geheilt, weil die Informationen aufgelöst werden. Dabei geht es nicht um die Heilung der Symptome, sondern vielmehr um die ursächlichen Energiekörper Belastungsfaktoren. Die Therapiewirkung wird so auch auf den materiellen Körper angewendet und hat einen sehr positiven Einfluss auf den jeweiligen Krankheitsverlauf einer Depression. Bei der Durchführung der Therapie von Depressionen werden durch feinstoffliche Informationen und mit Mineralsalzmischungen die Krankheitsinformation in einer Biofeldtherapie kompensiert. Die Kompensation der Geopathie, wie auch des Elektrosmogs ist aber hier die Voraussetzung.


Autor: Anonym